Rufen Sie mich gerne an und vereinbaren einen Termin in meiner Praxis.


Ich biete Ihnen:

* individuelle Unterstützung

* alternative Lösungen

* ganzheitliche Beratung

* über 15 Jahre Erfahrung


Termin vereinbaren

lohnt sich !

D


Darmregulierung / Darmaufbau

Milieuregulierung des Darmes

Die Lebensgemeinschaft des menschlichen Organismus mit den Bakterien, die unseren

Darm besiedeln, nennt man Symbiose.

Im Darm befindet sich eine Vielzahl von verschiedenen Bakterien, die jeweils

unterschiedliche Aufgaben bei der Verdauung erfüllen. Sie verwerten und verändern die Nahrung je nach ihrer Spezialisierung.

Somit ist es zu erklären, dass – je nach Hauptnahrungsmittelgruppe – ein

Ungleichgewicht der Darmflora bestehen kann. Meist sind die Bakterienarten vermehrt und in großer Überzahl vorhanden, die jene Nahrungsbestandteile verwerten, die wir bevorzugt zu uns nehmen.

Aber auch durch Aufnahme von Antibiotika, Konservierungsmitteln, Umweltgiften

usw. kommt es zu einem Ungleichgewicht der Darmbakterien (= Dysbiose).   Da der größte Teil unseres Immunsystems in der Darmwand liegt, wird dieses durch die Dysbiose negativ beeinflusst und geschwächt. Somit kann es zu gesteigerter Infektanfälligkeit, echten oder scheinbaren Unverträglichkeiten, Pilzerkrankungen, Hauterkrankungen (z.B. auch Neurodermitis) kommen, aber auch Atemwegserkrankungen lassen sich hierdurch erklären.  Die Symptome sind Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen, Völlegefühl, Blähungen,

Durchfälle / Verstopfung, Brennen am After u.v.a. Bei der Symbioselenkung wird der

Darm gereinigt und gezielt mit nützlichen und natürlich vorkommenden Bakterien besiedelt.



Dorn-Therapie / Breuss-Massage
Wirbelsäulen-Therapie / Entspannung

Der Landwird Dieter Dorn wandte sich, nachdem er einen Hexenschuss erlitt, an einen „Einrenker“ in seinem Ort. Durch einen Daumendruck an seiner Wirbelsäule erreichte dieser, dass sich D. Dorn wieder frei bewegen und seine schwere Arbeit sofort wieder aufnehmen konnte.

Begeistert von dieser Heilmethode wurde Dorn dazu angeregt, diese Methode selbst

auszuüben und den Bewegungsapparat von Mensch und Tier näher zu erforschen. Er entwickelte die Methode weiter und baute sie stetig aus.

Seine Patienten berichteten von plötzlich verschwundenen Beschwerden, obwohl

diese dem Anschein nach nichts mit der Wirbelsäule zu tun hatten.

Dadurch erkannte Dorn, dass es von der Wirbelsäule Verbindungen zu anderen

Körperregionen gab. In einem Buch von J.V. Czerny fand er dann eine Aufstellung der Wirbelsäule mit den dazugehörigen Organen. Hier wird treffend beschrieben, wie die Meridiane mit der Wirbelsäule in Zusammenhang stehen. Ist z.B. der siebte Halswirbel verschoben, kann der große Zeh schmerzen. Gemäß der Wirbelsäulentherapie nach D. Dorn würde hier also nicht der schmerzende Zeh, sondern eher der siebente Halswirbel behandelt werden.

Wirbelsäulentherapie nach D. Dorn

Die Dornmethode ist eine manuelle Therapie, bei der verschobene Wirbel und

herausgerutschte Gelenke auf eine sanfte und gefühl- aber durchaus kraftvolle Art in ihre natürliche Position zurückgeschoben werden.

Um möglichst lange den Behandlungserfolg beizubehalten, ist die Mitarbeit des

Patienten erforderlich. Durch entsprechende Selbsthilfeübungen ist es möglich, eine dauerhafte Beschwerdefreiheit zu erreichen.


Breuß-Massage

Die „Bandscheibenmassage“ nach Rudolf Breuß lässt sich sehr gut mit der „Dorn-Methode“ kombinieren. Es lassen sich mit ihr viele Wirbelsäulenprobleme behandeln. Die Breuß-Massage ist eine feinfühlige, energetisch-manuelle Rückenmassage.
Hierbei wird die Wirbelsäule mit speziellen Massagegriffen gelockert und gestreckt.   

Die Massage kann zu Beginn oder nach einer Wirbelsäulenbehandlung zur

Entspannung eingesetzt werden.



E


Entspannung    unter anderem mittels

* Autogenem Training * Hypnose/Hypno-Therapie * Meditation

* mechanischen Anwendungen wie z.B. Andullations-Matte, Magnetfeld-Therapie

* Massagen wie z.B. Aroma-Ganzkörper-Massage, Breuss-Massage Wirbelsäule,

  Facelift-/Gesichts-/Kopf-Massage * Schröpfkopf-Massage oder smovey-Vibroswing

  Tiefenentspannung mit ätherischen Ölen und Abrollen mit "grünen Schwingringen" 

  (Symphonie der Schwingung)


F


Fußreflexzonen-Behandlung

Die Fußreflexzonenmassage ist eine ganzheitliche punktuelle Druckmassage. Die Vorstellung, dass alle Organe bestimmten Reflexzonen am Fuß zugeordnet sind, bildet die Grundlage dieser Therapieform.
Der amerikanische Hals-Nasen-Ohrenarzt William H. Fitzgerald entwarf 1913 diese Zonentherapie indem er festzustellen meinte, dass an der Fußsohle alle Organe des Körpers therapeutisch erreicht werden können.
Bei der Fußreflexzonentherapie werden wie bei der Akupressur bestimmte Punkte durch Fingerdruck oder Massage stimuliert. Sie soll somit den Energiefluss korrigieren, dabei den Schmerz lindern und die Balance wieder herstellen.


Home         Leistungen A - Z

 

Silvia Inderwies Heilpraktikerin 


Wintersteinstraße 8

61200 Wölfersheim-Södel


Tel.    06036  980948

info@hp-inderwies.de



 

Zahlungen mit XIN, Bitcoin und Etherum möglich